Du bist hier: Startseite > 2. Frauen > Spielberichte

Spielberichte

BTSV II : Velpker SV

Am gestrigen Samstag (14.04.2018) fand das letzte Heimspiel der Löwinnen in der Saison 2017/2018 statt. Zu Gast war der Velpker SV.

Die Löwinnen starteten konzentriert und motiviert in die Partie, holten schnell einen drei Tore-Rückstand auf. So stand es nach 8 Spielminuten 5:5. Bis zur 20. Spielminute war das Spiel ausgeglichen (6:7), doch dann unterliefen den Hausherrinnen zu viele technische Fehler, Unkonzentriertheiten und Fehlwürfe. Diese nutzen die Gäste gnadenlos aus und so stand es zur Halbzeit bereits 8:14.
Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar: hinten dicht und vorne rein!
Doch leider konnten die Löwinnen das Ziel nicht zu 100% umsetzen. Man kam zwar zwischenzeitlich auf vier Tore ran, doch dieser 4 Tore-Rückstand ist schnell wieder auf ein 7 Tore-Rückstand gewachsen (13:20).
So entstand in der 45.Spielminute die Idee, die beiden wurf-/und treffsichersten Spielerinnen in Manndeckung zunehmen. Leider konnten diese nicht zu 100% ausgeschaltet werden und die anderen Velpker Damen zeigten auf einmal das sie auch Handball spielen konnten.
Im Angriff zeigten die Löwinnen viele Torwürfe, doch leider kamen sie selten zum Torerfolg.
So kam es, dass die Eintrachtlerinnen in den letzten 15 Minuten nur noch drei Tore und die Velpkerinnen neun Tore geworfen haben...
Endstand 16:29 !!!
Fazit des Spiels: Velpke liegt der Eintracht nicht !!!
Vielen dank auch an Birte aus der 3.Damen und Tabea aus der 1.Damen
Gerne hätten sich die Löwinnen mit einem Sieg aus der eigenen Halle verabschiedet. In zwei Wochen (29.April) haben sie aber gegen Liebenburg/Salzgitter die Möglichkeit, die Saison mit einem Sieg zubeenden.
________________________________________________
Trotz der Niederlage ließen es sich die Damen aus Braunschweig aber nicht nehmen, den Abend mit einer Reihe von Cocktails ausklingen zulassen und einige machten den Abend zum Tag.

BTSV II : SG ZB II

Am vergangenen Samstag 10.03.2018) kam es zum Duell zwischen der zweiten Mannschaft der SG Zweidorf/Bortfeld ( Tabellenplatz 1) und der zweiten Damen der Eintracht (Tabellenplatz 2).
Das Hinspiel konnte die Eintracht für sich entscheiden und sorgte somit, bis dato, für die erste und einzige Niederlage der SG.

Am Samstag sollte dies nun aus Sicht der Eintracht wiederholt werden.
Leider konnten die Löwinnen ihr Potential an diesem Samstag nicht abrufen. Obwohl gute Chancen herausgespielt werden konnten, haperte es am präzisen Abschluss. Die Bortfelderinnen hingegen belohnten sich mit schnellen Toren. Somit kam es schon zur Halbzeit zu einem deutlichen Rückstand (6:13)

Leider konnte die Eintracht auch in der zweiten Halbzeit ihre Leistung nicht steigern und der Rückstand konnte nicht aufgeholt werden.
Am Ende gingen die zwei Punkte verdient an die SG und die Eintracht musste sich mit dem deutlichen Entstand 14:23 geschlagen geben.
Ganz nach dem Motto: eine gute Mannschaft lernt wenig von seinen Siegen, sondern vielmehr von den Niederlagen, heißt es für die Löwinnen die nächsten spielfreien Wochen zu nutzen, um sich auf die letzte Phase der Saison vorzubereiten, um dann die gewohnte Form wieder abrufen zu können.

Ein großer Dank geht an Grütze und Steffi aus der 3. Damen, die am Samstag die 2. Damen tatkräftig unterstützten.

BTSV II : HG Elm

Revanche geglückt... 25:14 Heimsieg gegen HG Elm

Nach der bitteren Niederlage im Hinspiel waren die Löwinnen heiß auf das Rückspiel.
Das Spiel begann wie ein Feuerwerk. Die Löwinnen zündeten ihre Rakete und starteten mit drei Toren durch die starke Ina Barz in die Partie. Nach weiteren zwei Toren stand es nach 12 Spielminuten 5:0.
Leider stellten die Braunschweigerinnen ab dem Zeitpunkt für lange 11 Minuten das Tore werfen ein. In der Zeit kamen die Gäste aus Schöningen immer näher, 6:3. Die Eintrachtlerinnen kamen immer schwerer zum Torerfolg und auch in der Abwehr geschah der ein oder andere Fehler. Plötzlich stand es 6:6 und das Feuerwerk vom Anfang war zu einem kleinem Tischfeuer geworden.
Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Löwinnen noch zwei wichtige Tore erzielen und so ging es mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete wie die erste Halbzeit aufhörte, mit zwei schnellen Toren der Eintracht...Zwischenstand 10:6. Ab dem Zeitpunkt begann das Braunschweiger Feuerwerk erneut. In der Abwehr wurden immer wieder Schöniger Torchancen vereitelt, so dass es immer wieder zu schnellen Torerfolgen kam und die Löwinnen immer weiter davon zogen....Entstand: 25:14!

Fazit des Spiel: Bis auf die eine kleine Phase in der ersten Halbzeit, war es ein sehr gutes Spiel der Löwinnen. Auch nächste Woche, gegen den Tabellenführer aus Zweidorf/Bortfeld, müssen die Ladies aus Braunschweig mannschaftlich und spielerlisch so geschlossen spielen wie heute.

FC Viktoria Thiede I : BTSV II

Am gestrigen Samstagabend waren die Löwinnen zu Gast beim Tabellen letzten aus Salzgitter Thiede.
Schaute man vor dem Spiel auf die Tabelle, (2. platzierter gegen Schlusslicht) sollte es für die 2. Damen ein eindeutiges Spiel werden.
Auch wenn das Hinspiel bereits mit 22:11 gewonnen werden konnte und Thiede zum gestrigen Zeitpunkt noch sieglos war, wussten die Löwinnen, dass dieses Spiel für sie nicht einfach werden würde.

Thiede startete mit einem enormen Tempo ins Spiel, jedoch stand die Abwehr der Löwinnen und dank einer gut aufgesetzten Danie Almoneit im Tor gelang den Thiederinnen der Erste Treffer erst in der 10. Spielminute. Die Löwinnen spielten zunächst druckvoll und geduldig ihre Angriffe aus und belohnten sich mit 18 Treffern zur Halbzeit (9:18).
Aus der Halbzeit kamen die Thiederinnen jedoch wacher als der Btsv und zeigten deutlich,dass sie das Spiel noch nicht aufgegeben haben. Sie kämpften sich auf 15:19 heran.
Trainerin Heike Holtwick reagierte prompt mit einer Auszeit und rüttelte die Spielerinnen wieder wach.
Danach fanden sie wieder in ihr Spiel.

Somit konnte ein Endstand von 17:25 erspielt werden.

Danke an Tabea aus der 1. Mannschaft für Ihre tatkräftige Unterstützung

w2 VfL Fallersleben I

Schlecht gespielt und trotzdem gewonnen
Am vergangenen Samstag enpfingen die Löwinnen die Gäste aus Fallersleben. Mit einer vollbesetzen Bank fing die Reserve des BTSV konzentriert an und starteten einen 6:0 Lauf (18.Spielminute). Leider stellten die Löwinnen das Spielen im Angriff ein und es kamen immer mehr technische Fehler und Unkonzentriertheiten dazu. Die gegnerische Torfrau (zu dem Zeitpunkt noch eine Feldspielerin) wurde, im wahrsten Sinne des Wortes, auf der Flucht erschossen. Erst in der 25 Spielminute fiel das 7 Tor für die Löwinnen und das erste für den VFB Fallersleben...7:1 !!!
Mit einer 8:4 Führung ging es in die Kabine.
Nach der Halbzeit wurde der letze Grundstein für den Sieg gelegt. Die Damen aus Braunschweig nutzten wieder ihre Chance und zogen zwischen zeitlich auf 15:4 (48. Spielminute) davon.
Trotz des Sieges recht hohen Sieges gegen Fallersleben (19:8) war es eines der nicht besonders schönen Spiele der Löwinnen. Das Spiel war geprägt von Abspielfehlern, Fehlwürfen usw.. Diese müssen die Braunschweigerinnen am nächsten Spieltag minieren, denn da wartet der Velpker SV in eigener Halle auf die 2. Damen der Eintracht.

SG Zweidorf/Bortfeld II : BTSV II

Wie der Löwe den Drachen zähmte.
Am gestrigen Samstag empfingen die zweiten Damen der SG Zweidof/Bortfeld die 2. Damen aus Eintracht Braunschweig.
Zu Beginn des Spiels waren die Spielerinnen der SG wacher und konzentrierter. Das erste Tor für die Löwinnen fiel in der 5. Spielminute. Unkonzentriertheiten in der Abwehr sowie im Angriff brachten die Gegnerinnen immer wieder zum leichten Torerfolg. So stand es nach 18. Spielminuten 3:7 gegen die Löwinnen. Zu dem Zeitpunkt gab es zwei Möglichkeiten: So weiter spielen und unter die Räder kommen oder den gelb-blauen Motor starten. Die Spielerinnen aus Braunschweig entschieden sich für die zweite Variante. Durch eine immer besser werdende Puttchen im Tor und eine konsequentere Abwehr-/ Angriffsleistung erkämpften sich die Braunschweigerinnen ein 8:9...Halbzeitstand 8:10 für die Damen aus Zweidorf/Bortfeld.
Zweidorf/Bortfeld kam besser aus der Kabine als die Löwinnen und legte gleich mit zwei Toren nach...8:12 !!!
Doch die Löwinnen glichen dank eines 4:0 Laufes in der 42. Spielminute auf 12:12 aus. Zu dem Zeitpunkt witterten die Eintrachtlerinnen ihre Chance. Ines hielt was zu halten war, in der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und im Angriff wurden die Bälle im gegnerischen Tor versenkt. Die Spielerinnen aus Braunschweig zogen Tor um Tor davon.
Entstand 23:17 für die 2.Damen der Eintracht
Vielen dank an die mitgereisten Zuschauer, die bis zum Ende mitgefiebert haben und an Tabea, aus der 1.Damen

HG Elm : BTSV II

Erste Niederlage nach Spiel gegen gleich drei Gegner in einem Spiel
Leider traten die Löwinnen der 2.Damen nicht nur gegen die Mannschaft des HG Elm an, sondern spielten am Samstag Abend auch gegen Schiedsrichter und vor allem gegen sich selbst.
Die erste Halbzeit war geprägt von sehr starken Abwehr Reihen. Und so fiel das erste Tor auch erst in der 4 Minute für die Gastgeber. Durch zu schnelle und hektische Abschlüsse im Angriff und durch viele fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter, wurden die Löwinnen immer unsicherer und HG Elm gewann immer mehr an Selbstvertrauen.
Leider gelang es den Löwinnen in der gesamten Partie nicht ihr gewohntes Spiel zu finden und mussten sich somit am Ende mit 17:14 geschlagen geben.

BTSV II : FC Viktoria Thiede I

Am vergangenen Samstag trafen wir auf die Damen aus Thiede. Der Beginn der Partie verlief beiderseits etwas holprig. Nach 13 Minuten stand es 3:0 für uns und Thiede warf ihr erstes Tor in der 15 Spielminute, was wir einer verdammt gut aufgelegten Puttchen zu verdanken haben. Mit einer 8:4 Führung gingen wir dann in die Halbzeit.Danach ließen wir Thiede etwas Zuviel Spielraum und sie kamen kurzzeitig auf 11:9 ran. Danach ließ unsere starke Deckung kein Tor mehr zu, was sich 10 Minuten lang zog. Wir nutzten die Gelegenheit und zogen währenddessen auf 18:9 davon. Auch nach einer Auszeit der Gäste fanden sie kein Mittel gegen unsere Torfrau oder unsere Deckung. Und so war der Endstand von 22:11 auch angemessen.
Ein herzliches Danke schön auch an Tabsi, aus der ersten Damen, die ihr spielfreies Wochenende für einen Einsatz bei uns hergab.

SG Adenstedt: BTSV II

Mit zwei Punkten und der erneuten vorläufigen Tabellenführung im Gepäck reisen wir am Sonntagabend nach dem Auswärtsspiel gegen die SG Adenstedt zurück nach Braunschweig.
Das Spiel begann ausgeglichen und während des ersten Viertels konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen. In der 18. Minute gingen wir durch ein Tor von Anja Heuck erneut in Führung und sollten diese bis zum Abpfiff nicht nur behalten, sondern auf einen 17:27 Endstand auch noch deutlich ausbauen.

Während der letzten 40 Minuten des Spiels passte vieles. Alle waren motiviert, Übersicht und Zug zum Tor stimmten. So lieferten wir den Zuschauern eine sehenswerte Mischung aus gelungenem Kombinationsspiel und starken Einzelaktionen. Auch in der Abwehr packten wir zu und standen sicher, indem wir schnell zur ballführenden Seite verschoben. Den Rest erledigten unsere Torfrauen Sabrina Schumitz und Ines Volk, die beide sehr gut aufgelegt waren und überragend hielten. Dass sich am Ende alle Feldspielerinnen auf der Torschützenliste wiederfinden, macht den Ausgang des Spiels noch erfreulicher und ist eine tolle Belohnung für den Teamgeist und das Zusammenspiel.

Unsere Trainerin Heike Holtwick war außerordentlich zufrieden und gratulierte uns am Ende in der Kabine zum bisher besten Spiel der Saison. An diese Leistung gilt es kommende Woche gegen FC Victoria Thiede anzuknüpfen.

BTSV II : HC Ehmen I

Klarer Sieg gegen Ehmen 31:8 (11:3) - ein schöner Abschied in die Herbstpause

Am vergangenen Samstag (23.10.2017) begrüßten wir den HSC Ehmen vor heimischer Kulisse. Wir hatten uns auf Tempohandball für die ersten 10 Minuten eingestellt und gingen hochkonzentriert ins Spiel. Das dieser dann ausblieb, was vermutlich der Tatsache geschuldet war, dass Ehmen allein mit einem Auswechselspieler anreisen konnte, hat uns wenig irritiert. Trotzdem prägte das Motto "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" die erste Hälfte des Spiels. Mühsam war der Weg zum Punkt. Die 14 Tore der ersten Halbzeit (Spielstand 11:3) waren durchzogen von insgesamt sechs gelben Karten und acht 7m (davon nur 3 Tore). Unsere gute Abwehrleistung, und der Zug zum Tor verhalfen uns zur Führung.
Die zweite Halbzeit brachte den Spielfluss zurück. Deutlich weniger Unterbrechungen ließen diese Hälfte gefühlt wesentlich schneller vergehen. Die Deckung stand weiterhin gut zusammen und im Angriff schien alles zu funktionieren. Der Kampf um den Ball ging zu unseren Gunsten aus, jeder Konter hatte ein Backup, wir suchten und fanden unseren Kreisläufer und so konnten wir trotz einiger vergebener 100% Chancen unseren Vorsprung stetig ausbauen und zwei Punkte auf unserem Konto gutschreiben. Vielen Dank an unsere Fans, die trotz des schönen Wetters den Weg in die Halle gefunden haben.

MTV BS II : W2

Vergebener Sieg im Braunschweig-Derby
Am vergangenen Samstag ging es für die 2. Damen auswärts nach Braunschweig.
Der MTV II erwartete die Löwinnen mit einer neuen Manschaft, sodass eine Vorbereitung auf dieses Spiel kaum möglich war.
Aber Eines war von Anfang an klar: es würde einen harten Kampf um die 2 Punkte geben.
Dies bestätigte sich im gesamten Spielverlauf, bis zur 57. Spielminuten, in der sich die Löwinnen mit drei Toren in Führung bringen konnten.
Die letzten 3 Minuten der Partie, waren aus Sicht der Löwinnen, gekennzeichnet durch überhastete Abschlüsse ohne Torerfolge, die einen schnellen Gegenangriff des MTVs mit Torerfolg zur Folge hatten, ungünstige Abwehraktionen, die dazu führten, dass das Spiel in Unterzahl beendet werden musste.
Kurz vor Abpfiff (59:56 min, Spielstand: 17:18) aggierten die Gastgebrinnen cleverer und erkämpften sich einen letzten 7m, den sie verwandelten.
Endtstand: 18:18.
Ein großer Dank, geht an Tabs und Mille aus der 1. Damen, die die Doppelbelastung auf sich nahmen und direkt nach ihrem Spiel aus Vorsfelde nach Braunschweig starteten, um auch uns nochmals tatkräftig zu Unterstützen.
Und auch an Steffi aus der 3. Damen, die unsere knieverletzte Caro im rechten Rückraum ersetzte und mit starken Aktionen im Angriff mit 2 Toren zu dem Punktgewinn beitrug.
-------------------------------------DANKE!---------------------------

MTV Vorsfelde II : w2

Am gestrigen Samstag Nachmittag erwartete uns die 2.Mannschaft des MTV Vorsfelde.
Wir begannen die Partie konzentriert und konnten uns einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten (5:2).
Durch eine Unkonzentriertheiten in der Abwehr sowie im Angriff gelang Vorsfelde der Ausgleich.
So gingen wir 12:12 in die Halbzeit!
Die zweite Halbzeit ging genauso ausgeglichen weiter,wie die erste Halbzeit aufhörte...
Bis zur 45 Minute!!!
Wir nutzten unsere Überzahl Situation, standen kompakt in der Abwehr, machten vorne unsere Tore und zogen mit 4 Toren davon....
Endstand 25:21!!!!